Anleitung & Freebie „Farbe-wechsel-Dich“-Karte

Karte basteln,Karten, Ideen, Farbe wechsel dich karte, besondere karten, einladungskarte, taufkarte, Hallo,

Gestern habe ich Euch die „Farbe-wechsel-Dich“-Karte auf meinem Blog – und auch bei Facebook – gezeigt. einige von Euch wollten nun wissen, wie man diesen Farbwechsel machen kann. Das möchte ich Euch heute gern erklären. ♥

Das Material variiert. Das ist davon abhängig, ob Ihr die Variante für den Schneideplotter oder die „normale“ Variante wählt. Ich stelle Euch heute die Plottervariante vor.

Was Ihr braucht: (Digital)

 

+ Die Datei, welche Ihr hier finden könnt!
+ Farbkarton & Designpapier (2x Uni / 1 Designpapier)
+ Windradfolie
+ Einen Stift (wasserfest!)
+ Einen Stifthalter
+ Einen Digital Stempel (den Hasen findet Ihr hier)
+ Kleber / Klebeband o.ä.
+ Stifte zum colorieren

Wie es geht!

 Die Mechanik ist unglaublich simpel. Gestern wurde bereits vermutet, dass das ganze etwas mit einem Karton zu tun hat. Das ist richtig. Wie genau man das ganze macht, werde ich Euch jetzt zeigen.

Schritt 1: Schneidet alle Teile der Datei aus. Hierbei müsst Ihr auf folgendes achten:
Damit die „Täuschung“ später funktioniert, ist es wichtig, dass Ihr darauf achtet, welches Teil aus welchem Farbkarton geschnitten wird.Dafür schauen wir uns einmal die Datei kurz an:


Karte basteln,Karten, Ideen, Farbe wechsel dich karte, besondere karten, einladungskarte, taufkarte,

Ich habe Euch das ganze farblich gekennzeichnet. So habt Ihr einen besseren Überblick, was Ihr machen müsst.Wichtig ist in diesem Fall die untere Reihe. Um genau zu sein, sind es die drei Rechtecke, die rötlich eingefärbt sind. Das helle Rechteckt auf der Linken Seite muss aus Windradfolie bestehen. Die beiden daneben müssen aus dem gleichen Farbkarton bestehen.

Die Karte selbst (transparent), der Aufleger (Flieder – Sollte dann aus Designpapier bestehen) und der gewellte Rahmen könnt Ihr direkt ohne Probleme schneiden. Die Falzlinien habe ich Euch direkt in Blau unterlegt, damit Ihr nicht groß einfärben müsst, wenn Ihr schöne Falzlinien machen möchtet. Wie das mit den Falzlinien funktioniert, zeige ich Euch in dieser Anleitung.

Karte basteln,Karten, Ideen, Farbe wechsel dich karte, besondere karten, einladungskarte, taufkarte,

Wenn Ihr alles geschnitten habt, dann geht es weiter mit dem Digitalen Stempel, der Windradfolie und dem zweiten Stück Karton.

Schritt 2: Die Täuschung vorbereiten:

Setzt nun den Stifthalter mit einem wasserfesten Stift in Euren Schneideplotter ein und lasst per Linienfarbe das Motiv – oder den Stempel – auf Windradfolie zeichnen. Anschließend schaltet Ihr die Linienfarbe um und lasst die Kontur des Rechtecks ausschneiden.

Karte basteln,Karten, Ideen, Farbe wechsel dich karte, besondere karten, einladungskarte, taufkarte,

 

So sieht das ganze anschließend aus. Wer mit dem schneiden der Windradfolie nicht zurecht kommt, der kann sich die Kontur auch einfach „anritzen“ lassen und anschließend das ganze mit einem Papierschneider oder der Kombination aus Cutter und Lineal auseinander schneiden. Aber Achtung: Es ist sehr wichtig, dass diese beide Teile, exakt übereinander passen.

Habt Ihr beide Teile fertig, dann können wir uns erst einmal der Karte widmen. ♥

Schritt 3: Die Karte

3

 

Bevor Ihr beginnt die Falzlinien nachzuknicken, solltet Ihr den Aufleger und den gewellten Rahmen auf der Karte anbringen. So bekommt man die Aufleger schön auf die Karte und kann ohne Probleme alles glatt streichen.

Weiter geht es mit dem, was das die Täuschung erst zu einer Täuschung werden lässt. Der kleine Zuschnitt, der keinen Hasen – bzw. kein Herz aufgezeichnet bekommen hat, gehört „in die Karte“. Damit das ganze funktioniert, müsst Ihr, an der kurzen Seite dieses Zuschnittes NUR am oberen Rand Kleber auftragen.

4

 

Der Zuschnitt hat genau die passende Größe, um zwischen den Falzlinien eingeklebt zu werden. Auf dem unteren Bild könnt Ihr nun sehen, wie das ganze eingeklebt aussehen soll.

5

Schließlich könnt Ihr die Falzlinien nachknicken und die so entstandenen Laschen mit Kleber versehen. Achtet darauf, dass Ihr die Karte möglichst grade zusammenklebt. Sonst passt das Innenleben nachher nicht hinein.

6

Das Grundgerüst wäre somit fertig. 🙂 Sieht doch schon einmal gar nicht so schlecht aus,oder?

Schritt 4: Zusammensetzen:

Damit das ganze nun exakt übereinander liegt – und später auch alles ineinander passt, schiebt Ihr die beiden Zuschnitte mit den Hasen am besten in die Karte. So habt Ihr die Möglichkeit, das Löchlein für das spätere Band möglichst genau mit einem Locher oder einer Lochzange o.ä. zu positionieren. Wer möchte, der darf sich aber auch das Loch direkt ausplotten.

7

Fädelt anschließend ein Bändchen durch die Löcher und verknotet es. So fällt am Ende nichts auseinander. 😉

8

Der Rest ist jetzt relativ einfach:

Fächert die beiden Zuschnitte, die Ihr grade mit einem Bändchen verknotet habt, auseinander. Schiebt den Zuschnitt (bei mir ist es auf weißem Farbkarton) unter den weißen Karton, den Ihr vorhin in die Karte eingeklebt habt. Der Zuschnitt aus der Mobilefolie muss über den eingeklebten Karton in die Karte eingeschoben werden.

12

So müsste es dann aussehen. Fertig ist das ganze.

 

Karte basteln,Karten, Ideen, Farbe wechsel dich karte, besondere karten, einladungskarte, taufkarte,

Würde Euch die normale Variante auch interessieren? Dann schickt mir doch eine Nachricht,oder ein Kommentar, oder schreibt mir bei Facebook. 🙂

Über ein Bild Eurer Karten würde ich mich sehr freuen.

 

Viel Spaß beim nacharbeiten!

♥lich, Anja

 

 Bitte denkt daran, dass die Datei nur für privaten Gebrauch zu benutzen ist!

 

 

 

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.