[Plotter-Anleitung] Pix Scan für Doofies

Plotter-Anleitung: Die PixScan Schneidematte

… oder für mich. Die PixScan Matte ist etwas, wovor ich mich ewig gedrückt habe. Schon der erste Versuch hat mich fast in den Wahnsinn getrieben. Deswegen wurde die Schneidematte eine gaaaaaaaaanze Weile in der hintersten Ecke meines Schrankes versteckt.

Was genau ist die PixScan und was kann diese Schneidematte?

Die PixScan ist eine Schneidematte für die Print&Cut Funktion. Statt gedruckten Passmarken verfügt die PixScan über „vorinstallierte“ Passmarken. Für uns bedeutet das,dass wir keine Passmarker mehr aufdrucken müssen. Man könnte also einfach den Drucker vom Vater benutzen und das ganze per PS Matte ausschneiden lassen.

Aber: Schaut Euch doch einfach dieses Video von Silhouette genau an:

Wer jetzt denkt: Ist ja voll einfach, den muss ich leider enttäuschen. Es gibt nämlich einiges zu beachten um mit dieser Matte ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Die Funktion der PixScan Schneidematte steht Euch zur Verfügung, wenn Ihr mindestens die 3.1.4 Version der Silhouette Studio Software installiert habt. Hier könnt Ihr die aktuelle (Stand: 27.02.2015) Version 3.3.451 herunterladen.

Aber ich fange trotzdem mal an:

Das Kalibrieren allein ist schon ein Drama für sich. Wenn man die Konfiguration falsch macht, dann stimmt am Ende vorn und hinten nichts.

Ich benutze die PixScan nicht mit meinem Handy. Das hat folgenden Grund: Zum einen finde ich es echt mühsam eine Datei mit Handykamera Bild zu bearbeiten. Also so, dass es mir gefällt (was das angeht – Pingelig! ) Für meine Anleitung wurde nun die Spiegelreflexkamera benutzt. Vom Ablauf her funktioniert das ganze aber auch mit dem Handy, oder dem Scanner. 😉 – und zum anderen…lassen wir das 😛

Für die, die ein Handy benutzen müssen/wollen – Hier ein paar Tipps:

~ Nicht alle Handys können kalibriert werden
~ Es gibt bereits vor kalibrierte Dateien für viele Handys zum herunterladen – OB und WIE diese funktionieren kann ich leider nicht sagen.
~ Wenn Ihr das Foto für das Kalibrieren macht, dann macht sie am besten bei Tageslicht.
~ Achtet auf Eure Einstellung. Je besser die Qualität des Fotos, desto einfacher wird Euch später das arbeiten mit den Bildern fallen.
~ Einige Handys (u.a. meins) spinnen herum. Manchmal kann das an einer falschen Einstellung liegen.Dann kann z.b. diese Meldung kommen:

Pix Scan Tutorial, Pix Scan Schneidematte, Wie installiere ich die Pix Scan Schneidematte, Passmarker, Print & Cut, Silhouette Plotter Anleitungen, Silhouette Tutorial, Silhouette für Anfänger, mehrfarbig plotten.

(Ich musste meine Kamera zurücksetzen, dann gings wieder – Ich kann aber NICHT sagen, ob das bei allen spinnenden Handys funktioniert)

Mit dieser „Fehlermeldung“ möchte ich dann direkt ins nächste Thema wechseln:

Was ist eine EXIF Datei?

Die EXIF Datei ist in Eurer Bilddatei automatisch gespeichert. Aus dieser Datei zieht die Software während der Kalibrierung die Informationen, die für das Verwenden der PixScan Schneidematte notwendig sind.
Um genau zu sein, sind das folgende Infortmationen:

Pix Scan Tutorial, Pix Scan Schneidematte, Wie installiere ich die Pix Scan Schneidematte, Passmarker, Print & Cut, Silhouette Plotter Anleitungen, Silhouette Tutorial, Silhouette für Anfänger, mehrfarbig plotten.

Die Software „liest“ also diese Datei mit den Informationen aus unserem Bild heraus und passt das ganze an. Deswegen ist es auch so wichtig, dass Ihr genau die identischen Einstellungen, die Ihr beim Kalibrieren verwendet habt, für alle weiteren Bilder verwendet. Nur so bekommt Ihr ein schönes Ergebnis. 🙂

Warum kann das mit dem Handy so schwer sein?

So ich habe mal ein wenig ausprobiert und bin zu folgendem Ergebnis gekommen:Wie auch in der Software beschrieben, müssen im gesamten Bild Punkte vorhanden sein. D.h. im Umkehrschluss es müssen nicht alle Punkte des Musters zu sehen sein. Die Software verlangt, dass die Punkte möglichst zu denBildachsen ausgerichtet sind, was eine echte Herausforderung ist, daHandykameras eine sehr starke Verzeichnung amBildrand haben und gerade Linien nicht mehr gerade abgebildet werden. Es ist daher sinnvoll ein „Grid“ (Raster) imKamerabild anzeigen zu lassen und die Punkte in derMITTEachsparallel auszurichten.Bei meinem Handy (Samsung Galaxy S3) hat es auch gedauert (5 Fotos), aber bei meiner Kompaktkamera (Canon PowerShot SX280 HS) hat alles geklappt.

Jan Dupuis – Doktorand – Institut für Geodäsie und Geoinformation Uni Bonn

Das Kalibrieren:

Pix Scan Tutorial, Pix Scan Schneidematte, Wie installiere ich die Pix Scan Schneidematte, Passmarker, Print & Cut, Silhouette Plotter Anleitungen, Silhouette Tutorial, Silhouette für Anfänger, mehrfarbig plotten.

Über den Menüpunkt „Open PicScan Image“ gelangt Ihr in das Menü um mit der Pix Scan Matte zu arbeiten. Seit Ihr in dem Menü angekommen, dann geht Ihr auf den Reiter „Camera Calibration“.

Pix Scan Tutorial, Pix Scan Schneidematte, Wie installiere ich die Pix Scan Schneidematte, Passmarker, Print & Cut, Silhouette Plotter Anleitungen, Silhouette Tutorial, Silhouette für Anfänger, mehrfarbig plotten.

Hier seht Ihr meine Spiegelreflexkamera, die kalibriert ist. Daneben seht Ihr ein weiteres,kleines Menü. Wenn Ihr dort drauf klickt habt Ihr noch ein paar Einstellungsmöglichkeiten. Ich habe mich nun für „Letter“ (ein amerikanisches Format) entschieden – Damit habe ich die besten Ergebnisse bekommen.

Euch empfehle ich aber, eure Einstellungen auf A4 vorzunehmen. Das ist das Deutsche Standardformat und somit besser für Euch geeignet. (Denkt daran im späteren Verlauf alle Einstellungen die bei mir auf „Letter“ stehen in „A4“ umzuändern.

Klickt Ihr nun auf „Show Calibration Test Card“ wird Eure Schneidematte in der Software so aussehen:

Pix Scan Tutorial, Pix Scan Schneidematte, Wie installiere ich die Pix Scan Schneidematte, Passmarker, Print & Cut, Silhouette Plotter Anleitungen, Silhouette Tutorial, Silhouette für Anfänger, mehrfarbig plotten.

Dieses „Bild“ müsst Ihr nun ausdrucken. Ich habe meines mit diesen Einstellungen ausgedruckt: Wer das ganze nicht direkt erkennen kann, der sollte auf das Bild klicken.

Pix Scan Tutorial, Pix Scan Schneidematte, Wie installiere ich die Pix Scan Schneidematte, Passmarker, Print & Cut, Silhouette Plotter Anleitungen, Silhouette Tutorial, Silhouette für Anfänger, mehrfarbig plotten.
(
Denkt daran: Wenn Ihr die Kalibrierung mit dem A4 Format vorgenommen habt, stellt hier bei Papiergröße ebenfalls A4 ein)

Wenn Ihr das „Bild“ dann ausgedruckt habt geht es ans Fotos machen. Mit meiner Spiegelreflexkamera musste ich nur ein Bild machen – mit meinem Handy (als es noch ging) … es waren einige. *g*

Um das Foto möglichst gut für die Kalibrierung zu fotografieren, solltet Ihr das ganze bei Tageslicht machen. Ich hab das Blatt auf den Boden gelegt und mich einfach darüber gestellt. So hat man die beste „Draufsicht“ und vermeidet – bei günstigem Licht – unnötige Schatten. Zur Sicherheit habe ich aber 10 andere Bilder geschossen.

Ein wichtiger Hinweis: Wenn Ihr das Foto für die Kalibrierung mit z.b. dieser Einstellung im Bild aufnehmt. dann müsst Ihr alle späteren Bilder ebenfalls mit dieser Einstellung fotografieren.

Pix Scan Tutorial, Pix Scan Schneidematte, Wie installiere ich die Pix Scan Schneidematte, Passmarker, Print & Cut, Silhouette Plotter Anleitungen, Silhouette Tutorial, Silhouette für Anfänger, mehrfarbig plotten.

Das war übrigens mein Kalibrierungsbild:

Pix Scan Tutorial, Pix Scan Schneidematte, Wie installiere ich die Pix Scan Schneidematte, Passmarker, Print & Cut, Silhouette Plotter Anleitungen, Silhouette Tutorial, Silhouette für Anfänger, mehrfarbig plotten.

Nun könnt Ihr das Bild importieren. Hierfür klickt Ihr einfach auf das kleine Plus-Symbol:

Pix Scan Tutorial, Pix Scan Schneidematte, Wie installiere ich die Pix Scan Schneidematte, Passmarker, Print & Cut, Silhouette Plotter Anleitungen, Silhouette Tutorial, Silhouette für Anfänger, mehrfarbig plotten.

Wenn alles gut gegangen ist, dann sollte es so aussehen:

Pix Scan Tutorial, Pix Scan Schneidematte, Wie installiere ich die Pix Scan Schneidematte, Passmarker, Print & Cut, Silhouette Plotter Anleitungen, Silhouette Tutorial, Silhouette für Anfänger, mehrfarbig plotten.

Damit wäre das Kalibrieren abgeschlossen.

Folgendes habe ich mit der Pix Scan ausprobiert:

Resteverwertung mit dem Handy:
Dafür habe ich mir einfach ein paar Reste auf die Matte geklebt und das ganze abfotografiert. Anschließend habe ich mir einige Dateien aus dem Silstore gekauft und die Schnittlinien über meine Folien in der Software gelegt.

Pix Scan Tutorial, Pix Scan Schneidematte, Wie installiere ich die Pix Scan Schneidematte, Passmarker, Print & Cut, Silhouette Plotter Anleitungen, Silhouette Tutorial, Silhouette für Anfänger, mehrfarbig plotten.Pix Scan Tutorial, Pix Scan Schneidematte, Wie installiere ich die Pix Scan Schneidematte, Passmarker, Print & Cut, Silhouette Plotter Anleitungen, Silhouette Tutorial, Silhouette für Anfänger, mehrfarbig plotten. Pix Scan Tutorial, Pix Scan Schneidematte, Wie installiere ich die Pix Scan Schneidematte, Passmarker, Print & Cut, Silhouette Plotter Anleitungen, Silhouette Tutorial, Silhouette für Anfänger, mehrfarbig plotten.

Mit dem Ergebnis war ich sehr zufrieden. Wirklich die optimale Lösung für kleine Reste, da man die Motive der Folie direkt anpassen kann. 😀

Print & Cut habe ich auch ausprobiert;

Dafür habe ich mir einen Schriftzug über die Software ausdrucken lassen. Anschließend wurde das ganze fotografiert und in die Software geladen. Das Nachzeichnen hat wunderbar funktioniert – wie man sieht. 🙂

Der Drucker wurde hier auch auf „Letter“ oder wie es bei Euch der Fall wäre „A4“ eingestellt.

Pix Scan Tutorial, Pix Scan Schneidematte, Wie installiere ich die Pix Scan Schneidematte, Passmarker, Print & Cut, Silhouette Plotter Anleitungen, Silhouette Tutorial, Silhouette für Anfänger, mehrfarbig plotten.

Pix Scan Tutorial, Pix Scan Schneidematte, Wie installiere ich die Pix Scan Schneidematte, Passmarker, Print & Cut, Silhouette Plotter Anleitungen, Silhouette Tutorial, Silhouette für Anfänger, mehrfarbig plotten.

Mal abgesehen davon, dass ich den Punkt des „i“ versehentlich mit entsorgt habe, ist das mit Abstand das beste Ergebnis. 🙂

Aber auch PDF Dateien funktionieren wunderbar. Wenn man den Drucker richtig einstellt:
Klickt wieder auf das Bild, wenn das ganze zu klein ist. 😀

Pix Scan Tutorial, Pix Scan Schneidematte, Wie installiere ich die Pix Scan Schneidematte, Passmarker, Print & Cut, Silhouette Plotter Anleitungen, Silhouette Tutorial, Silhouette für Anfänger, mehrfarbig plotten.

(Denkt daran: Wenn Ihr die Kalibrierung mit dem A4 Format vorgenommen habt, stellt hier bei Papiergröße ebenfalls A4 ein)

Pix Scan Tutorial, Pix Scan Schneidematte, Wie installiere ich die Pix Scan Schneidematte, Passmarker, Print & Cut, Silhouette Plotter Anleitungen, Silhouette Tutorial, Silhouette für Anfänger, mehrfarbig plotten.

Quelle: http://blog.worldlabel.com/2014/valentine-labels-by-falala-designs.html

Meine Matte hatte ich übrigens so in der Cameo angelegt.

Pix Scan Tutorial, Pix Scan Schneidematte, Wie installiere ich die Pix Scan Schneidematte, Passmarker, Print & Cut, Silhouette Plotter Anleitungen, Silhouette Tutorial, Silhouette für Anfänger, mehrfarbig plotten.

… und für die, die wissen wollen, ob man den Kleber der Pix Scan aufrischen kann:

Jab, dass kann man – schaut mal in diesem Beitrag vorbei. 🙂

Benutze Materialien:

Viel Erfolg,

Anja

Kommentare (18) Schreibe einen Kommentar

  1. Vielen lieben Dank für die Anleitung. Hat mit Handy und gleich dem ersten Knipsen geklappt.
    Super Anleitung !!
    Leider kann ich die Druckereinstellungen für das PDF nicht lesen und das Bild lässt sich auch nicht vergrössen durch anklicken. Wäre mega nett, wenn du mir die Einstellungen schicken würdest.

    Viele Grüsse, Andrea

    Antworten

  2. Hallo Anja!
    Danke für die Anleitung! Bei mir hat es mit dem Handy wunderbar geklappt. Der einzige Stolperstein war, dass meine Handy-Kamera auf das Format 16:9 eingestellt war. Das zu fotografierende Punkteblatt für die Kalibrierung ist aber DIN A4. So war zu viel „Rand“ auf dem Foto drauf und die Kalibrierung hat zuerst nicht geklappt. Als ich die Handy-Kamera dann auf 4:3 umgestellt habe, ging alles einwandfrei. Nur muss ich künftig darauf achten, dass ich die PixScan-Matte mit den zu schneidenen Motiven jetzt immer im 4:3-Format knipsen muss. Vielleicht hilft diese Info auch anderen weiter!
    LG
    Anke

    Antworten

    • Oh toll! Danke für die Informationen. Wenn es für Dich in Ordnung ist, dann würde ich die Information gern noch in den Beitrag aufnehmen.

      Liebe Grüße,
      Anja

      Antworten

  3. tausend dank für die ganzen infos und anleitungen – habe es genauso gemacht und es hat perfekt funktioniert!!!!!

    Antworten

  4. Hi Anja,

    vielen Dank für die tolle Anleitung!
    Was mich noch interessieren würde: mit welchen Produkten hast du die Matte aufgefrischt?

    Antworten

  5. vielen, vielen Dank für diese tolle Anleitung! Du hast mich vor der Einlieferung in ein Sanatorium bewahrt 😮
    Ich war ja schon zu blöd, das mit dem Kalibrieren zu checken. Zum Glück wurde meine Kamera gleich beim ersten Mal erkannt 🙂

    Antworten

  6. Lieben Dank für die Anleitung,
    ich kapituliere!!! Nachdem er (dank deiner Anleitung) endlich das Bild gefressen und die Kamera erkannt hat, kommt jetzt bei Laden eines Bildes eine Meldung mit falschem Seitenverhältnis , Bitte Bilder im gleichen Seitenverhältnis aufnehmen undwasweißich!!! Hääää????? Das ist mir zu hoch und mir fehlt da echt die Geduld.

    LG Nicole

    Antworten

    • Liebe Nicole genau das gleiche hatte ich heute auch… Hast du die kalibrierungsvorlage mit den passermarken fotografiert? DAS IST OK. Aber witzigerweise habe ich dann auf meinem Handy nur die eigentlichen Pünktchen eingerahmt abgespeichert und DAS hat dann zu der Akzeptanz der Software geführt.. Und alles funktioniert…. vllt. hilft dir das… Weiterhin viel Erfolg

      Antworten

  7. Hallo!
    Die Anleitung ist wirklich toll. Ich konnte mein Handy super Kalibrieren und dachte schon jetzt klappt es. Leider meldet mir die Software nun ständig, dass auf den Fotos die ich hochladen die pixscan Markierungen nicht erkannt werden. Ich verstehe das nicht, man sieht sie doch klar und deutlich. Ich hab schon ca 30 Fotos versucht. Weißt du, woran das liegen kann?
    Viele Grüße Miri

    Antworten

    • Guten Morgen Miriam,
      entschuldige bitte, dass ich Dir erst jetzt antworten kann.
      Leider ist dein Kommentar irgendwie im Spam-Ordner gelandet. 🙁

      Bekommst Du denn eine Fehlermeldung, wenn die Pix-Scan nicht erkannt wird?

      Liebe Grüße,
      Anja

      Antworten

      • Hallo Anja,
        Die Fehlermeldung lautet: kann pixscan Marken nicht erkennen.
        Bin noch nicht weiter gekommen damit. Dazu kommt dass die curio mittlerweile beim ausschneiden ständig das Papier zerfetzt oder zerkrüppelt. Das Teil funktioniert einfach nie wie es soll!

        Liebe Grüße Miriam

        Antworten

        • Guten Morgen,
          hast Du mal probiert den Sensor zu reinigen? Der dürfte sich beim Curio ebenfalls unter dem Werkzeugwagen (Wo das Messer eingesetzt wird) befinden.
          Am besten versuchst du diesen Bereich einmal vorsichtig zu reinigen.
          Ich mache das immer mit einem Streifen Windrafolie und klebe ein Stück dünneres Volumenvlies auf den Streifen.
          Du musst dabei aber darauf achten, dass die Seite mit den Klebepunkten nach innen – also auf den Streifen – geklebt wird und die fluffige Seite sollte nach außen schauen.

          Ganz wichtig: Wenn Du merkst, dass Du mit dem selbstgebauten „Staubwedel“ nicht unter den Werkzeugwagen kommst, dann auf keinen Fall versuchen den Sensor mit Gewalt zu reinigen.

          Ansonsten kannst Du noch versuchen mal „darunter“ zu pusten, vielleicht hilft das auch schon etwas. 🙂

          Das die Passmarken nicht erkannt werden können, kann aber noch andere Gründe haben. Beispielsweise das die Passmarken auf der Schneidematte „verschmutzt“ sind.
          Diese einfach mit klarem Wasser mal abwischen – bitte nichts alkoholisches benutzen, damit wischt du die Markierungen komplett von der Schneidematte.

          Eine weitere Möglichkeit wäre ein fehlerhafter Druck. Eventuell ein falsch eingestelltes Druckformat?
          Bei einigen ist die Software z.B. nicht im richtigen Format eingestellt. Statt A4 kann z.B. „Letter“ eingestellt sein. Das würde zu unseren Druckern nicht passen.
          Schau mal in meine Anleitung zum Thema „Print & Cut“. Vielleicht findest Du dort noch ein paar Informationen die Dir helfen können.

          Wegen dem Messer: Ist die Klinge vielleicht verschmutzt? Schau mal ob sich an der Klinge Reste befinden. Manchmal ist auch die Spitze abgebrochen (das muss man nicht unbedingt sehen). Dies könnte auch ein Grund dafür sein.

          Liebe Grüße,
          Anja

          Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.