[Plotter-Tipp] Schneidematten reinigen und aufbereiten

Die Schneidematte ist für uns unerlässlich – aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass diese immer in einem guten Zustand ist. Als essentielle Eigenschaft ist hier natürlich die Klebekraft zu nennen. Diese sorgt dafür, dass unser Material sich während des Schneidens nicht verschiebt. Weil die Klebekraft aber mit der Zeit nachlässt kommt hier nun eine kleine „Anleitung“, wie Ihr die Schneidematten ganz einfach wieder aufbereiten könnt – ohne dafür eine neue Matte kaufen zu müssen.

Benötigtes Material:

  • Aufkleber,- und Klebereste Entferner (z.B. von MELLERUD*)
  • Einen (alten) Schwamm
  • Toiletten, – oder Küchenpapier
  • temporären Sprühkleber (z.B. Spirit 5* von Alles für Selbermacher) 
  • Malerkrepp
  • Eine Unterlage – z.B. eine wasserabweisende Tischdecke, die man waschen kann
  • Einweghandschuhe

Den Spirit 5 -Sprühkleber hatte ich vor einigen Monaten entdeckt und eigentlich nur „mal so“ mitbestellt. Mittlerweile nutze ich tatsächlich nur noch diesen – auch, wenn die anderen, die ich zuvor genutzt hatte, natürlich auch Ihren Dienst getan haben, so hat mich der oben erwähnte im Laufe der Zeit einfach absolut überzeugt. Die Klebekraft ist sehr angenehm und das Material lässt sich, insbesondere bei Papier, ohne Rückstände wieder von der Matte lösen. Zudem ist auch die Lebensdauer des Klebers (auf der Schneidematte aufgebracht) wesentlich länger als bei den zuvor genutzten. Wichtig ist mir auch, dass sich der Kleber bei einer erneuten Reinigung ohne Probleme wieder entfernen lässt.

Ein weiterer, sehr guter Sprühkleber, ist der Re-Mount von 3M* aus der grünen Dose. Dieser bewährt sich bereits seit vielen Jahren und sorgt bei vielen Plotterianern für Begeisterung.

So geht´s:

Legt die Schneidematte auf Eure Unterlage und gebt ein wenig von dem Aufkleberentferner auf die Klebefläche der Matte. Verteilt – mit der kratzigen Seite des Schwammes – die Flüssigkeit auf der Klebefläche. Achtet darauf, dass Ihr nicht über die Markierungen schrubbt. Bei mir ist bisher zwar nichts passiert, wenn ich mal über die Markierungen gegangen bin, aber man muss es ja nicht heraufbeschwören, nicht wahr? *g*

Wurde Aufkleberentferner ausreichend verteilt, dann kann man das Ganze noch eine Weile einziehen lassen. Als nächstes wird die ganze „Pampe“ einfach mit ein bisschen – in meinem Fall – Toilettenpapier von der Matte gewischt. Am besten ist es, wenn die Schneidematte dann noch einmal mit klarem Wasser abgespült / abgewischt wird.

Tipp: Sollte sich bei Euch die Klebeschicht nicht mit einem Schwamm lösen lassen, dann könnt Ihr auch zu einer alten EC-Karte (oder ähnliches) greifen und die Schicht vorsichtig herunterkratzen.

Wenn die Schneidematte sauber und trocken ist, dann kann entlang des „Rechtecks“ rundum die Klebefläche mit Malerkrepp abgeklebt werden. Bevor der Sprühkleber aufgebracht wird, solltet Ihr Euch einen Ort suchen, wo Ihr das in „Ruhe“ machen könnt. Da sicher vom Sprühnebel einiges neben der Matte landen wird, sollte der Untergrund Eurer Arbeitsfläche einfach zu reinigen sein. 🙂

Bei mir wird das nach wie vor im Badezimmer gemacht, die Fliesen können danach einfach gereinigt werden und unser Zwerg kann nicht an die Schneidematte kommen. Ich bringe den Kleber immer in mehreren Schichten auf, so kommt eine, für mich, sehr schöne Klebekraft zustande. Wie oft Ihr letztendlich den Kleber aufbringt, dass liegt ganz bei Euch.

Wichtig für die PixScan Schneidematte: Achtet auf jeden Fall darauf, dass Ihr den Kleber wirklich nur auf den dafür vorgesehenen Bereich auftragt. Andernfalls verdrecken die Passmarker was zu Schwierigkeiten mit führen kann. Sollte doch etwas „daneben“ gegangen sein, dann solltet Ihr den Kleber mit Hilfe des Kleberentferners wieder reinigen.

Ich lasse die Matte dann immer 10-20 Minuten an der Wand hängen und kann diese dann direkt benutzen.

Nach diesem Prinzip könnt Ihr natürlich alle anderen Schneidematten auch reinigen. Wichtig ist, dass Ihr nach der Benutzung Eurer Matte die Klebeschicht mit einer Schutzfolie (im Notfall geht auch Backpapier) abdeckt. So habt Ihr lang Freude an der neuen Klebeschicht.

Viele Grüße,
Anja

 

___________________________________________
*Affiliate-Link

Kommentare (12) Schreibe einen Kommentar

  1. danke für die tollen Tips…
    zum Glück reichte mir bisher immer ein paar Feuchttücher paprat zu haben und die Matte damit abzuwischen …. richtig gut feucht und dann an der Luft trocknen lassen.
    Ich nutze 2 Matten im Wechsel für die Cameo – mehr aber die Matte von der Cricut weil mir die einfach stabiler und besser in der Haftung erscheint – beide werden von Zeit zu Zeit auch mal in Spüli gebadet, was meist völlig ausreicht.
    LG hellerlittle

    Antworten

    • Hallo 🙂
      Danke,dass du deine Erfahrungen mit uns teilst. Ich bin mir sicher, dass es dem ein oder anderen helfen wird.

      Das mit den Feuchtigkeitstüchern muss ich auch einmal ausprobieren. =)

      Glg,
      Anja

      Antworten

  2. AAH Thema Schneidematte! Sehr gut, hab nämlich diese Woche zum ersten Mal meine Matte gereinigt, so wie von dir beschrieben. Nur: Wie lange klebt dann die Matte bei dir wieder? Bei mir ist die Wirkung schon futsch O.o. Hab wieder ablösbaren Sprühkleber verwendet und antrocknen lassen wie auf der Dose angegeben. Was muss ich anders machen?
    Mit der Silhouette Software hab ich mich gleich angefreundet, aber mit den einzelnen Plotterteilen komm ich nicht richtig klar (wer sagt einem auch schon, was richtig ist).
    Freu mich auf einen Ratschlag! DS

    Antworten

    • Wie hast du deine Matte denn gereinigt? Wenn ich meine nur mit Wasser reinige,dann tupfe ich die restliche Feuchtigkeit ab und lasse es dann Lufttrocknen 🙂

      Danach klebt sie wieder.

      Ich benutze den Kleber aus dem Action, der ist permanent sowie non permanent. Bei mir funktioniert es bisher ohne Probleme. 🙂

      Antworten

      • Ui, vielen Dank für die prompte Antwort! Die Anleitung, die ich irgendwo gelesen habe, sagte: Spülmittel – abschaben mit Plastikkarte – klares Wasser – trocknen – abkleben – Sprühkleber
        So hab ichs auch gemacht. Den Kleber habe ich aber nicht lange trocknen lassen. Ist „flexibles Spray z.B. für Schablonen“ von Odif und funktioniert mit Papier sehr gut. [Hab grad noch mal Dose gelesen, es heißt mind. 30 s antrocknen lassen, bei Glas 5-6 min.] Länger warten? Mehr auftragen (hab je 1 x senkrecht und vertikal)?
        Btw wie kann ein Kleber gleichzeitig permanent und ablösbar sein? Mit heiß machen?

        Antworten

  3. Klingt verwirrend. Wenn ich das mit Wasser und/oder Spülmittel mache, dann reibe ich den Schmutz mit den Fingern herunter. Das beschädigt die Klebeschicht auch nicht. Das ist von der Verschmutzung der Schneidematte abhängig. Anschließend tupfe ich die Matte vorsichtig mit einem Handtuch ab.

    Bei einigen klappt es – bei mir u.a. auch – das danach die Matte wieder von allein klebt. Allerdings nur mit klarem Wasser. Wenn ich Spülmittel benutze, dann klebt die Matte danach auch nicht mehr. Sollte das dann der Fall sein, dann sprühe ich auch etwas Sprühkleber auf die Matte und lasse es etwa eine halbe Stunde bis Stunde trocknen. Das ist scheinbar von Kleber zu Kleber verschieden.

    Auf der Dose vom Action steht: „Klebemittel sowohl für Dauer – als auch vorübergehende Haftung. (….) Um eine Dauerhaftung zuerreichen,beide zu verleimenden Teile Teile behandeln, 10 Minuten antrocknen lassen (…). Bei einer vorübergehenden Haftung einen Teil (in dem Fall die Matte) einleimen und 5 Minuten trocknen lassen.

    Antworten

  4. hallo bin neu in diesem Hobby .habe eine mittelstarke matte von brother gekauft ,nun klebt sie nicht mehr ,wer kann mir helfen ,und genau erklären was ich tun muss das sie wieder klebt .welchen sprühkleber meint ihr

    Antworten

  5. Hallo! Ich entferne meinen Kleber mit Bremsenreiniger. Das geht viel schneller als mit dem Klebelösungsmitteln. Ich sprühe Sie dann mit UHU 3in1 Sprühkleber ein und das funktioniert auch super. Abgewaschen habe ich meine Matten noch nicht. Muss ich mal probieren. Ich mache meine Matten fast alle selbst aus Windradfolie oder Window Color Folie.

    Antworten

  6. Hallo,

    ich habe meine Schneidematte gerade mit einer klebenden Fusselrolle bearbeitet. Man muss zwar aufpassen, dass das klebrige Papier nicht reißt aber man sieht schön wieviele Fusseln daran hängen bleiben. Die Matte klebt jetzt wieder um einiges besser als vorher.
    VG
    Kerstin

    Antworten

  7. Pingback: Stempelabdrücke mit dem Plotter ausschneiden (mit Video) | Blog ohne Namen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.