Jede Menge Strass! – Ohne Plotter ♥

strasssteinschablonen-ohne-plotter-erstellen-22Ich saß neulich an einer Leggings für das Tochterkind meiner besten Freundin – und wie das bei kleinen Mädchen (scheinbar) der Fall ist: Es kann niemals genug Glitzer, Pink oder Rosa sein. Leider (*räusper*) bin ich gar nicht so der Mensch für Schnick Schnack und Gedöns. So fehlen mir bspw. Rüschen,Bänder, Spitzenbänder, Knöpfe .. und naja, was man als Mädchen-Mama halt so in den Schubladen hat. *g* Nicht nur,dass ich den ganzen Kleinkram nicht zu Hause habe, nein – auch die Glitzersteine haben mich fast in den Wahnsinn getrieben. Den Geschmack der kleinen Motte zu treffen und dabei seinem Stil treu zu bleiben war nicht einfach, aber irgendwie ist es mir dann doch gelungen.

(Beim nächsten mal nehme ich einfach den Beutel Strasssteine,kippe ihn über die Leggings und bügle dann alles fest. Zumindest vom Glitzer-Faktor sollte das dann ausreichend sein. *muhahahar* 😛 )

Mein Problem bestand in dem Motiv bzw. der Anordnung der Steine. Ein richtiges Motiv (Blume,Smilie,Herz) wollte ich nicht haben, denn das hat – meiner Meinung nach – nicht wirklich auf der Stelle und zu dem Outfit wirklich stimmig gewirkt. Eigentlich bestand mein Problem also nur in der Anordnung der Steine, denn das ganze sollte etwas „gesprenkelt“ aussehen.

So hab ich intuitiv zum Stift und Papier gegriffen und mir das ganze mit Punkten vorgezeichnet und konnte die Strasssteine dann etwas genauer legen um ein besseres Ergebnis bekommen. Diesen „Einfall“ habe ich dann weiter gesponnen und möchte Euch heute gern berichten,was ich da eigentlich genau gemacht habe – und warum der Plotter dafür ruhig in der Ecke stehen bleiben durfte. 😉

Motiv auswählen, Größe festlegen & ausdrucken:
strasssteinschablonen-ohne-plotter-erstellen-23
In meinem Versuch habe ich die Kontur von einem Herz genommen und einfach per Druckeinstellung (Windows) an meinen Geschmack und meine Vorstellung angepasst. Ihr könnt ganz einfach die Größe verändern und könnt direkt sehen, wie Groß das Bild später auf einem A4-Papier ist. 🙂

strasssteinschablonen-ohne-plotter-erstellen-1Benötigt wird nicht sonderlich viel, dass meiste haben die Näherinnen unter Euch so oder so im Haus.

  • HotFix – Strasssteine*: Man bekommt so ziemlich jede Farbe, viele Formen und ganz verschiedene Größen für seine Projekte.
  • Einen Ausdruck mit einer Form – am besten eignen sich einfachere Formen, dazu aber später mehr. 🙂
  • Eine Pinzette (zum „prickeln“ geht auch gut eine Ahle)
  • Ein Handtuch
  • Bügeleisen
  • Backpapier
  • Zauberstift* – Hier gibt es verschiedene Varianten. Einige lassen sich auswaschen, andere verschwinden bei Hitze und wieder andere löschen sich mit der Zeit von selbst. Probiert vorher auf jeden Fall aus, ob sich die Farbe von Euren Stiften dauerhaft aus dem Textil „entfernen“ lässt.  Ich selbst habe den oben verlinkten genutzt und keine Probleme mit dem „verschwinden“ der Farbe gehabt. 🙂

strasssteinschablonen-ohne-plotter-erstellen-1collage

(1)Zuerst legt Ihr das Blatt Papier auf ein Handtuch und „prickelt“ mit der Pinzette oder der Ahle die Kontur der Form nach. Mit der Ahle hat es bei mir(!) ein bisschen besser funktioniert, weil die Löcher schön rund waren. (2) Anschließend  schneidet Ihr das Motiv grob aus und fixiert die Ecken mit Kreppband auf dem Textil. Wichtig: Schiebt auf jeden Fall vorher noch ein Stück Backpapier zwischen zwei Stoffschichten. (3) Drückt nun die Punkte mit dem Zauberstift vorsichtig nach. Somit wäre das Motiv erfolgreich auf das Textil übertragen.

strasssteinschablonen-ohne-plotter-erstellen-6a

Ziemlich schick,oder? 😛 Meine Erzieherin wäre sicher total stolz auf mich *g*. (4) Nun könnt Ihr die Glitzersteine auflegen. Je kleiner die Steine, desto länger und fummliger wird die Arbeit mit den Steinen. Ihr solltet auf jeden Fall testen ob Eure Pinzette an dem Stoff bzw. an einzelnen Fasern hängen bleiben kann. Sollte das der Fall sein, dann müsst Ihr natürlich aufpassen, andernfalls springt Euch durch das „hängen bleiben“ immer wieder alles aus der Form.

strasssteinschablonen-ohne-plotter-erstellen-2collage

(5) Nun wird aufgebügelt*. Dafür braucht man allerdings eine ruhige Hand und etwas Geduld.Aufgebügelt wird hier natürlich nicht „wirklich“. Das Bügeleisen wird einfach ganz vorsichtig auf die Steine gesetzt und leicht angedrückt – bis das Motiv fixiert ist. Danach kann man dann von der linken Seite gegenbügeln 🙂 Nicht vergessen: Das Stück Backpapier sollte besonders beim „aufbügeln“ zwischen den Textilien liegen bleiben.

* Bitte prüft vorher ob Eure Steine es „abkönnen“ direkt – also ohne Backpapier oder ähnliches zwischen Stein und Bügeleisen – aufgebügelt zu werden. 😉

Fertig – oder doch nicht?

Variante 2: – Mit HotFix – „Übertragungs“folie.

strasssteinschablonen-ohne-plotter-erstellen-12

Ihr braucht:

  • Hot Fix Übertragungsfolie*
  • einen CD-Marker, permanent
  • Klebeband zum fixieren
  • Pinzette
  • Wie o.g. HotFix – Strasssteine in einer oder verschiedenen Größen. 🙂

strasssteinschablonen-ohne-plotter-erstellen-3collage(1)Bei dieser Variante müsst Ihr beim Drucken ein wenig darauf achten, wie herum Ihr das ganze ausdruckt. Da wir das ganze später „umdrehen“, müsst Ihr das ganze Seitenverkehrt drucken. (Wie das geht, könnt Ihr bspw. hier nachlesen). (2) Legt nun die Folie so auf das Motiv, dass Ihr auf der durchsichtigen – nicht klebenden Seite der Folie – das Motiv abzeichnen könnt. (3) Trennt beide Folien voneinander und legt die durchsichtige mit der nicht klebenden Seite auf das Handtuch, die klebrige Seite schaut Euch nun an.

strasssteinschablonen-ohne-plotter-erstellen-15

(4) Damit es sich jetzt einfacher arbeiten lässt, kann man die weiße Folie einfach ein Stück weit über die klebrige Folie Seite der durchsichtigen Folie legen und die Linien anschließend mit Strasssteinen nachlegen. Allerdings müssen die Steinchen dafür falsch herum aufgelegt werden, denn die schöne, glitzernde Seite soll ja später oben sein.

strasssteinschablonen-ohne-plotter-erstellen-5acollage

Ich hoffe, dass Ihr das auf dem ersten Bild gut erkennen könnt. Das schöne bei dieser Variante ist, dass einfach nichts verrutscht und man das ganze mit einer gewissen Sicherheit aufbügeln kann. So schnell löst sich da kein Stein von der Folie. 😉  Wer die Folie dann noch einmal wieder verwenden möchte, der kann das Motiv ganz einfach mit Nagellackentferner oder Spiritus wieder wegwischen.

(5) Jetzt wird die Folie einfach auf das Textil aufgebracht und die Strasssteine aufgebügelt. Wobei man dann vielleicht doch auf dickere Nähte bei Jeans-Hosen achten sollte. *g*

strasssteinschablonen-ohne-plotter-erstellen-19a

Fertig!!!

strasssteinschablonen-ohne-plotter-erstellen-21a

Zum Thema Plotter: Mit der Designer Edition für die Silhouette Studio Software schaltet man ja die erweiterten Strass-Werkzeuge frei. D.h. jemand mit der Basis-Version hat keinen vollen Zugriff auf diese Funktionen. Vielleicht die beiden o.g. Varianten also auch etwas für diejenigen,die „nur“ die Basis-Software besitzen.

Desweiteren arbeite ich bei solchen Strassstein-Bügelbildern tatsächlich lieber mit der Hand, denn man kann sich immer umentscheiden, wie der Abstand zu den einzelnen Steinen sein soll uns keine ewiges anpassen in der Software hat. Manchmal passen sich die Löcher für ein Motiv selbst im 15. Versuch nicht richtig an, da kann man durchaus entnervt das Handtuch werfen. 😛

Ich wünsche Euch viel Spaß und jede Menge Glitzer beim nachmachen!
Liebe Grüße,
Anja

Kommentare (4) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Anja,

    danke für eine weitere, interessante Anleitung.
    Ich habe seit der Creativa 2014 jede Menge Hotfix-Steinchen hier rumfliegen, die ich blöderweise noch nie benutzt habe….meinst Du, man kann die Steine auch mit der Transferpresse (und Übertragungsfolie) aufbringen ? – das wollte ich demnächst mal ausprobieren.

    Ich hab so ein Ebay-Billig-China-Exemplar im Keller – bin aber echt sehr zufrieden damit.

    Viele Grüße
    Janine

    Antworten

    • Guten Morgen, Janine.

      Nicht dafür! 🙂
      Meine Strasssteine können sehr gut mit der Transferpresse verarbeitet werden – und ich glaube,dass die allermeisten Steine für die Verarbeitung mit der Presse auch gedacht sind. Am besten probierst du es mit deinen Steinen mal aus. 🙂

      Liebe Grüße,
      Anja

      Antworten

      • Hi Anja,

        dann probiere ich es nach meinem Urlaub aus und ergänze dann
        zu Deinem Blogbeitrag noch das Aufbringen mit Transferpresse/Bügelpresse.
        Ich bin echt zu faul um die Steinchen mit dem Bügeleisen aufzubringen – für einzelne Steine habe ich mal einen Applikator von meiner besten Freundin geschenkt bekommen (der fristet allerdings ein jungfräuliches und einsames Dasein in einer Schublade 😉 ).

        Liebe Grüße
        Janine

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.