[Video] DIY: Labels zum einnähen erstellen

DIY Labels,labels einnähen,label selber machen, do it yourself, fabric, idee,idea,anleitung

So – Ich habe ganz, gaaaaaaaanz viele Fragen zu meinen Labels bekommen. 🙂 In der ersten Anleitung, die Ihr hier findet, hatte ich Euch bereits erklärt, wie man seine eigenen Labels zum einnähen machen kann.

Die Problematik lag bzw. liegt hier eher an der Software, die ich dafür verwendet hatte. Nun – Ihr dürft natürlich jede andere Software verwenden, mit der Ihr zurecht kommt. Da ich am besten mit der Software für meinen Plotter umgehen kann, habe ich diese Möglichkeit gewählt. Wer fit mit Word oder Open Office ist, der darf auch gerne eine dieser beiden Programme verwenden. 🙂 Das liegt ganz bei Euch.

Für die, die noch nie mit der Software für den Plotter gearbeitet haben, habe ich jetzt ein kleines Video mit den wichtigsten Schritten gemacht. So steht Euch nichts mehr im Weg. 😀

Update:

Ich werde oft gefragt, ob die Labels nicht ausfransen.  Im Grunde genommen tun sie das nicht. Das hängt aber davon ab, was für eine Folie Ihr verwendet, wie dick die Klebeschicht der Folie ist, wie gut Ihr das ganze aufbügelt.

Meine Label halten jetzt seit 7 Wäschen in der Waschmaschine (Ich hab sie in einen Wäschesack gepackt und wasche sie einfach immer mit :3 ) :).

Hier geht´s zum Video:

Noch eine wichtige Anmerkung:
Die Dateien, die Ihr mit einer Lizenz für den privaten Gebrauch kauft, dürfen auch nur für den privaten Gebrauch genutzt werden! Schaut Euch am besten die Lizenzen einmal in Ruhe an. 🙂

Viel Spaß,

♥lich, Anja

Merken

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.