Halloween Hoodie auf Umwegen

Bald steht Halloween vor der Tür. Für uns ist das immer eine ganz besondere Zeit, die wir mit unseren Freunden – und den Kindern – sehr genießen. Eigentlich war in diesem Jahr eine kleine Blogreihe zu diesem Thema geplant. Verpackungen, Karten, Deko und diverse andere Kleinigkeiten standen auf meiner Liste. Da nun aber unser Umzug und die Renovierung genau in diesen Zeitraum fällt war eine ausreichende Vorbereitung leider nicht möglich.

Auf Instagram hatte ich Euch ja schon das ein oder andere zu unserem „Baustellen-Projekt“ gezeigt und geschrieben. So ein riesen Projekt bringt natürlich auch immer diverse Problemchen mit sich, die – zumeist – unverhofft den ganzen Zeitplan ein bisschen durcheinanderbringen. Bis diese „Kleinigkeiten“ wieder in Ordnung gebracht worden sind, heißt es für uns weiterhin: Leben zwischen Kartons und im Chaos. Irgendwie gehört das zwar dazu, aber es wäre schön, wenn dann auch mal ein Ende in Sicht ist.

Jedenfalls ist das Halloween – Thema in diesem Jahr nicht ganz so gestartet, wie es eigentlich geplant gewesen ist. Trotzdem wollte ich wenigstens eine Kleinigkeit machen, denn unser Kleiner ist mittlerweile auch ein riesen Fan der „gruseligen Jahreszeit“. Vergange Woche kam mir dann die Idee, dass sich ein Hoodie sicher auch gut machen würde. Da wir am vergangenen Wochenende so oder so in Bonn gewesen sind, bot sich ein Besuch auf der Stoffmarkt-Expo in Bad Godesberg an. Leider gab es weit und breit keinen Stoff der auch nur im Ansatz etwas mit Halloween zu tun hatte.

Kurzerhand wurde dann bei Alles für Selbermacher* das passende Material bestellt und so konnte dann doch noch eine Kleinigkeit für den Zwerg entstehen. Zugegeben, zwischen Kartons zu nähen war vielleicht nicht die beste Idee. Es war ein bisschen wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Wo sind meine Bücher mit den Schnittmustern? In welchem Karton sind die Ösen? Kordeln? Wo sind die Kordeln? Ein abenteuerliches Unterfangen.

Letztendlich ist der Hoodie, wieder einmal, nach einem Schnittmuster aus dem Klimperklein Buch* entstanden. Mit einer Astronautenkapuze und der Bauchtasche ist der auf jeden Fall immer ein Hingucker – und perfekt geeignet für den Herb,.. Somm, ..Herbst?

Ein weiterer Hingucker ist, zumindest bei einem Jungen, dass glitzernde Bündchen. Unser Kleiner mag auf seiner Kleidung gern ein bisschen „Bling-Bling“ und freut sich immer, wenn ich versuche diesen Aspekt beim Nähen mit einzubringen. Das Bündchen ist, wie ich finde, nicht ganz so elastisch wie die normalen. Trotzdem lässt es sich gut verarbeiten und ist auch sehr angenehm zu tragen.

Der Mini ist von seinem neuen Pullover jedenfalls sehr begeistert und freut sich, dass wenigstens ein bisschen Halloween bei uns eingezogen ist. ♥

Viele Grüße,
Anja

Werbung | Unbezahlt | Unbeauftragt etc.

Material & Gedöns
Schnittmuster „Hoodie mit Astronautenkapue“ von Klimperklein*
Stoff von Alles für Selbermacher* (scheinbar schon ausverkauft 🙁 )
Ösen von Snaply

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.